Howool Baek (Korea)

19.07. – 22.07.

Did U Hear

Did you hear about the rose that grew from a crack in the concrete?
Proving nature’s laws wrong it learned to walk without having feet.
Funny it seems but by keeping its dreams, it learned to breathe fresh air.
Long live the rose that grew from concrete when no one else even cared.

– TUPAC SHAKUR

Müssen wir alle normal sein? Ist es nicht abnormal, dass wir denken zu wissen, was normal ist?  So schauen wir alle in die gleiche Richtung und setzen unsere Füße in eine Spur, die schon vorab geschaffen wurde. Aber was wenn diese Spur nicht passt? Der Abdruck zu groß oder klein ist? Gehen wir weiter, weil dieser Weg doch so normal ist? Warum nicht selbst die Richtung wechseln? Wie wäre es, eine Rose zu sein, die sich aus einem Spalt im Beton erhebt und allen beweist, dass es in der Verzweiflung stets Hoffnung gibt? Sie schlummert in jedem von uns und ermächtigt uns an uns zu glauben und tanzend eigene Fußstapfen zu schaffen.

Choreografie und Tanz: Howool Baek
Komposition und Live-Musik: Matthias Erian

Koproduktion: Im_flieger Wien
Unterstützt von Arts Printing House Vilnius, Tanzzentrale Fürth

www.howool.wordpress.com