Georg Traber (Schweiz)

12.07. – 16.07.

TILL TRIFFT

und traf, wen er nicht hätte treffen sollen. Die Kunst des Knapp-Daneben ist sein Brot. Die Messer, der scharfe Blick, die ruhige Hand und Nerven aus Stahl sind sein Kapital. Doch leiten noch ganz andere, schwer zu kontrollierende Kräfte seine Messer. Scheinbar unbeteiligt am Gelingen der Balance über dem Abgrund, ist die Assistentin der eigentliche Mittelpunkt des Geschehens. Ihr Bund mit TILL spinnt unsichtbare Fäden. Die Klingen fliegen diesen entlang und verfehlen sicher und ohne zu schaden. Jeden Abend, vor Publikum, wagen die beiden diesen mutigen Tanz um Gefahr und Vertrauen. So war es gestern, so war es immer – heute hat sich alles verdreht. Das alte Spiel mit den Messern ist ganz anders und erhält neuen Sinn. TILL TRIFFT erzählt von der erstaunlichen Wendung in der Geschichte eines Messerwerfers.

www.traberproduktion.ch